Version 2.0

Splitting up in girls and boys - an economic model of success

Die Spaltung in Mädchen und Jungs: Ein wirtschaftliches Erfolgsmodell

Dg_rz_icon_gruppe_160px_organizing_society

Wer heute einkaufen geht, begegnet plakativ „für Mädchen“ bzw. „für
Jungen“ vermarkteten Produkten - von Spielzeug bis zu Backmischungen und Joghurt. Wie funktioniert dieser "doppelte Markt"? Welche Strategien verfolgen z.B. Werbestrategen hier konkret? Ist die wirtschaftlich offensichtlich erwünschte „rosablaue
Mädchenjungenkonsumkindheit“ aus gesellschaftspolitischer Sicht zu kritisieren, und gibt es umsetzbare Alternativen?

Info


Format: Diskussionsworkshop Erläuterung
Track: Practice & Activism / Praxis & Bewegung
Themenstränge: Gesellschaft organisieren
Sprache: Deutsch
Verfügbare Sprachen: Deutsch

Links:

Feedback

Uns interessiert deine Meinung! Wie fandest du diese Veranstaltung?