Version 2.0

Between Doom and Utopia: Degrowth as a way out of the crisis?

Zwischen Untergang und Utopie: Degrowth als ein Weg aus der Krise?

Dg_rz_icon_gruppe_160px

Growth has turned from a means for securing employment and social stability into a goal of its own. Yet, growth at any cost increases the pressure on the environment, undermines economic development, and erodes the very basis of democracy. Whereas growth-based economic societies that stop growing are destabilized by a recession path and eventually doomed to collapse, the degrowth proposal envisions a radical transformation of society, in which growth-addiction looses its grip and real democracy, autonomy, and solidarity are strengthened. Can degrowth be a concrete utopia that indicates a way out of the crisis? // Video transmission to lecture halls HS 3 and HS 9.

War Wachstum lange Zeit ein Mittel für Beschäftigung und soziale Stabilität, ist es nun zum einem Zweck an sich geworden. Wachstum um jeden Preis steigert aber Umweltzerstörung, unterminiert die Wirtschaft und destabilisiert die Demokratie. Während das Ende des Wachstums für eine auf Wachstum ausgerichtete Gesellschaft Krise, Stagnation und Rezession bedeutet, kämpfen Degrowth-Befürworter für eine radikale Transformation der Gesellschaft, die von der Wachstumsabhängigkeit befreit ist und in der echte Demokratie, Autonomie und Solidarität gestärkt werden. Kann die Degrowth-Vision als konkrete Utopie den Weg aus der Krise zeigen? // Videoübertragung in HS 3 und HS 9.

Info


Format: Eröffnungsvortrag Erläuterung
Track: General / Allgemein
Themenstränge: Gesellschaft organisieren
Sprache: Englisch
Verfügbare Sprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch

Links:

Feedback

Uns interessiert deine Meinung! Wie fandest du diese Veranstaltung?